SEO Rankingfaktoren 2024

Die Suchmaschinenoptimierung steht in einem ständigen Wandel und unter kontinuierlichen Updates der Suchmaschinenbetreiber. Für dein SEO bedeutet dies auch immer wieder Anpassungen – Faktoren, welche vor ein paar Jahren sehr wichtig waren, sind heute zu vernachlässigen. In diesem Beitrag gehe ich auf die wichtigsten SEO Rankingfaktoren 2024  ein.

Autor:

Inhalt:

Technische Faktoren

Optimierungen im Bereich der Technik und Programmierung von Inhalten wird immer wichtiger. Google legt zunehmend großen Wert auf technisch einwandfreie und für den Nutzer gut bedienbare Websites:

Core Web Vitals

Hinter den Core Web Vitals stecken Faktoren von Google, welche den technischen Zustand einer Website und die Bedienbarkeit wiederspiegeln sollen. Prüfen kannst du die Core Web Vitals hier:

Ladezeiten

Essentiell für Websites sind schnelle Ladezeiten. Mittlerweile ist das auch ein direkter Rankingfaktor. Das bedeutet, wenn deine Websites zu lange Ladzeiten hat, ist es unwahrscheinlich in oberen Positionen aufzutauchen

HTTPS

Um eine größtmögliche Sicherheit für seine Nutzer zu gewährleisten, legt Google großen Wert auf die Nutzung des Protokolls „HTTPS“. Du solltest unbedingt vermeiden mit dem unsicheren Protokoll „HTTP“ mit deinen Webseiten unterwegs zu sein.

Technische Auslesbarkeit

Achte auf einwandfreien Code und professionelle Programmierer für deine Inhalte. Bei Beauftragungen solltest du diesen Punkt mit in die Leistung aufnehmen.

Mobile Optimierung

Ohne Smartphones geht heute nicht mehr viel, das gilt auch für Suchmaschinen. Daher ist es unabdingbar, dass deine Inhalte auf allen Geräten gut dargestellt werden.

Content – OnPage SEO

Onpage SEO beschreibt alle Faktoren, welche direkt auf der Webseite und im Inhalt liegen:

Keine KI Inhalte nutzen

Du solltest aktuelle die Nutzung von KI generierten Inhalten wie Texten vermeiden. Mit dem aktuellsten Core Update geht Google gezielt gegen massenhaft solcher Inhalte vor und straft diese ab.

Qualität

Achte auf eine größtmögliche Qualität deiner Inhalte – verfasst von professionellen Redakteuren und Experten zum Thema.

Relevanz

Dein Inhalt sollte genau zur Suchintention der Suchanfrage des Nutzers passen.

Aktualität

Halte deine Inhalte so aktuelle wie möglich.

Strukturierte Daten

Nutze strukturierte Daten zur Auszeichnung deiner Inhalte. Mehr Informationen dazu erhältst du bei Schema.org

OffPageSEO

Offpage SEO beschreibt alle Faktoren, welche nicht in deinen Inhalten und Webseiten liegen, sondern von externen Quellen stammen:

Backlinks

Werden zwar immer geringer gewichtet, sind dennoch aber weiter ein gutes Signal für Google: Backlinks. Bekomme so viele sinnvolle und passende Verlinkungen externer Websites. Vermeide dabei den Kauf und Tausch solcher Links.

Social Signals

Verweise von Sozialen Medien können deinem Ranking durchaus helfen.

Nutzersignale

Deutlich wichtiger werden zunehmend Signale, welche von den Nutzern zum Inhalt ausgehen:

Verweildauer

Nicht bei allen Inhalten ist eine hohe Verweildauer gut, aber bei den meisten. Je länger ein Nutzer auf deinen Inhalten bleibt, desto besser.

Absprungrate

Umgekehrt zur Verweildauer kann es ein schlechtes Signal sein, wenn viele Nutzer sofort nach einigen Sekunden wieder zurück zur Suche springen und nichts weiter machen.

Klickrate

Achte auf gute Titel und Meta Beschreibungen, damit die Nutzer gewillt sind, auf deine Inhalte zu klicken.

SEO Pate – Christian Jäger